Hygiene - Ohne geht es nicht

Neue Heizung installieren: darauf sollten Sie achtgeben

Wenn die Heizung kaputt ist, ist man gezwungen, eine neue Heizung zu installieren. Auch alte Modelle sollten, auch wenn sie noch richtig funktionieren, irgendwann ausgetauscht werden. Dies liegt daran, dass alte Heizkörper oftmals nicht mehr die volle Leistung erbringen und man im Grunde mehr Geld ausgibt als man es müsste. Ein Wechsel der Heizkörper kann sich also in jedem Fall lohnen, sollte aber gut geplant und durchdacht werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles rund ums Thema Heizkörpertausch. mehr lesen 

Der Ablauf der Trinkwasseraufbereitung

Das Wasser, das aus verschiedenen Quellen gesammelt wird, ist nur ein Rohstoff, der verarbeitet werden muss, damit er den gesetzlich festgelegten Normen entspricht. Dies ist die Aufgabe der Anlagen der Trinkwasseraufbereitung, die von den Wasserversorgungsunternehmen betrieben werden. Tatsächlich gibt es viele verschiedene Behandlungsmethoden und Kombinationen. Dennoch kann man eine allgemeine Klassifizierung der grundlegenden Verfahren und eine Beschreibung der häufigsten Aufbereitungsschritte nennen. Die Einordnung der verschiedenen grundlegenden Behandlungen lassen sich in physikalisches, chemisches und biologisches Vorgehen unterteilen. mehr lesen 

Vollständige und sichere Rohrsanierung

Hauptursache für Rohrbrüche und Verstopfungen sind Kalk und Rost innerhalb dieser Rohre. Wichtig ist, dass diese fachmännisch beseitigt werden. Unbedingt sollten die Anzeichen für einen Rohrbruch beachtet werden. So gibt es Wasserverfärbungen mit braunem Wasser, welches als Folge von verschmutzten Rohren so verfärbt wird. Kalk und Rost landen wirklich schnell im Trinkwasser und verfärben dieses. Um völlig sicherzugehen, kann das Wasser auch professionell getestet werden. Kommt es zu mangelndem Wasserdruck, dann kann eine Rohrsanierung notwendig werden. mehr lesen 

Installateur – Gas, Wasser, Heizung und Elektro

Ein Installateur ist jemand, der Sachen einbaut, wie zum Beispiel in der Gas- und Wasserinstallation, in der Heizungsinstallation und in der Elektroinstallation. Ursprünglich musste ein solcher Dienstleister vorkonfektionierte Geräte, sowie auch Anlagenkomponenten montieren. Heute ist der Beruf viel komplexer, da ein Installateur, wie zum Beispiel Mühlenbruch Sanitär und Heizung, nicht nur für die Installation zuständig ist, sondern auch für die Planung und Wartung von Anlagen und Leitungen, die Gebäude mit frischer Luft, GAs, Wasser oder Wärme versorgen. mehr lesen 

Der Installateur dein Freund und Helfer

Der Installateurberuf ist unter den handwerklichen Berufen sehr beliebt. Die Ausbildung dauert in der Regel 3 1/2 Jahre. Der heutige Begriff für den Installateur lautet Anlagenmechaniker für Sanitärtechnik, Klimatechnik und Heizungstechnik. Die Ausbildung erfolgt in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb. Mit dem Abschluss der Gesellenprüfung ist die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Der Installateur arbeitet für private Personen und Unternehmen. Dabei reinigt und verlegt er Wasserrohre und Leitungen. Der Bereich der Sanitärräume sowie Badezimmer gehört zu seinen originären Arbeitsbereichen. mehr lesen